☼ MERKEL VS SCHULZ ☼

Sonntag, 28. Mai 2017 | / / |

Die anscheinende Politikverdrossenheit unserer Generation ist an mir und manchen meiner Freunde vorbei gegangen. Seit mehreren Jahren interessiere ich mich sehr für das politische Weltgeschehen. Gerade weil die heutige Zeit aus meiner Sicht politisch enorm spannend ist. Daher habe ich mich sofort aufgemacht als es hieß, dass unsere Kanzlerin in den Nachbarort und der SPD-Kanzlerkandidat in meine Stadt kommen. Natürlich reisten sie aufgrund des Wahlkampfes nach NRW um Laschet bzw. Kraft zu unterstützen. Doch da diese Wahl in der Vergangenheit liegt, aber die Bundestagswahl uns noch bevorsteht, werde ich die regionalen Aspekte auslassen und vielmehr auf Merkel und Schulz selbst eingehen.


_____________________________________________________________DIE ATMOSPHÄRE_________________________________________________________
Politik (6)Politik Collage 3
Links: CDU, große Tribüne auf dem Marktplatz, Verwendung von Plakaten     Rechts: SPD, Fußgängerzone, Verwendung von SPD Luftballons

Merkel: In der Stadt angekommen begegnete uns direkt eine angenehme Präsenz der Polizei. Die Bühne auf dem Marktplatz war groß und höher gestellt, so dass so ziemlich jeder der 2000 Menschen die Politiker sehen konnte. Außerdem war das Wetter derartig fantastisch, dass der Moderator es in ,,Kanzlerinwetter" umbenannte.
Schulz: In der Fußgängerzone stellten die SPD Mitglieder ein kleines Podest für Martin Schulz auf. Etwa 200 Leute und etwas Polizei warteten gespannt auf ihn, während es aus allen Kübeln goss. Innerhalb der Wartezeit wurden fleißig SPD Rosen, Buttons und Macarons verteilt. Und als das Auto mit Schulz schließlich vorfuhr, schien die Sonne.








_____________________________________________________________DAS AUFTRETEN_________________________________________________________
Politikcollage Politik Collage4
Merkel: Mit dem Song ,,Ein Hoch auf Uns" und viel Applaus lief Merkel durch die Menge zur Bühne. Erst wirkte sie etwas schläfrig, doch dann wurde sie lockerer und fast schon witzig. Sie kam gut beim Publikum an und zeigte ihre sympathische Seite indem sie die kritischen Einrufe einfach weglächelte ,,Drei haben ein bisschen rumgeschrien". Insgesamt war sie etwa 60 Minuten da.
Schulz: Kaum aus dem Auto gestiegen war er von der Menge umzingelt und machte mit jedem Selfies oder führte ein kurzes Gespräch. Er wirkte ebenfalls etwas erschöpft.
Allerdings ging er mit den Einrufen einer kritischen Frau nicht so professionell um. ,,Gnädige Frau, wenn sie doch nicht einverstanden sind mit unserem Programm, dann gehen sie doch zur Versammlung von der CDU" Er war etwas über 30 Minuten da.







_____________________________________________________________DIE REDE_________________________________________________________
Politik (10)Politik (2)
Merkel: In den 25 Minuten ihrer Rede brachte Merkel viele Inhalte unter. Die Stauprobleme sowie die Themen Kindergarten, Schule und Ausbildung. Sie sprach das Publikum oft direkt an und appellierte an es zu wählen. Besonders als sie auf die humanitäre Notlage der Flüchtlinge einging und sich bei den Ehrenamtlichen für ihre tolle Arbeit bedankte, gab es Einrufe von mehreren Personen. Als sie dann die Freiheiten und Regeln der Bundesrepublik Deutschland ansprach, wurde reingeschrien ,,Die werden aber nicht eingehalten!" Die Antwort folgte prompt aus dem Publikum ,,Doch, deswegen darfst du hier so rumkrakelen".

,,Wir misstrauen dem Menschen nicht, 
wir trauen ihm etwas zu" 
,Kein Mensch verlässt freiwillig seine Heimat"
Schulz: Er hatte nur acht Minuten um seine Position zu verdeutlichen. Trotzdem nahm er sich die Zeit um uns zu zeigen, dass er sich mit dieser Region auseinandergesetzt hat und persönliche Erinnerungen mit ihr verbindet. Auch seine typischen Fußballmetaphern fehlten nicht.
 Natürlich rief er ebenfalls zum wählen auf, um eine hohe Wahlbeteiligung zu erzielen und den ,,Rechtsextremisten" damit entgegenzusetzen. Dabei ging er auf die letzten Provokationen wie ,,Das Denkmal der Schande" ein und nannte diese Taten eine Schande für die Bundesrepublik. Er meinte, dass er wüsste, wen er lieber als Nachbar hätte.

 ,,Kein Kind zurück lassen" 
,Alle sind gleichberechtigt und haben den gleichen Zugang zur Gesellschaft"














____________________________________________________________MEIN FAZIT_________________________________________________________

Erstmal: Es sollte viel mehr Werbung für solche politischen Veranstaltungen geben! 
Ich habe überall nach einem Auftritt von Schulz gesucht und bin doch nur aus Zufall daran gekommen. 
Wie ihr sicher gemerkt habt, waren es zwei komplett unterschiedliche Veranstaltungen. Da gibt es keinen Gewinner, jeder muss für sich selbst entscheiden wer seinen Geschmack mehr trifft. Ob man auf Professionalität und Größe oder Authentizität und Bürgernähe steht. Das Publikum hat beide gefeiert und beide hatten auch Zwischenrufe. Für mich war die Einigkeit der Menschen das Beste an den Veranstaltungen. Wir waren eine Gemeinschaft, kämpften für das Selbe und applaudierten gegen den Hass. 
Das macht Hoffnung! 

Kommentare:

  1. Toller Beitrag , echt gut zusammen gefasst !

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    Ich fand den Beitrag echt sehr interessant. Es gibt viel zu wenige Blogger die über Politik schreiben und ich finde es toll, dass du von solchen Veranstaltungen berichtest. Außerdem finde ich es sehr professionell von dir, dass du beim Fazit nicht deine Meinung mit reingebracht hast. Natürlich hätte es dem ganzen noch einen persönlichen touch gegeben, aber meiner Meinung nach, finde ich es bei einem Thema wie Politik sehr gut dem Leser die Chance zu geben sich eine eigene Meinung zu bilden.

    Liebe Grüße,
    Anna
    http://alien-panda.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du ebenfalls in jungen Jahren schon ein Interesse für Politik entwickelt hast :) Ich wollte dieses Thema schon so lange in den Blog einbringen.
      Da ich selber auch nicht 100% Merkel oder Schulz bin und bei beiden Vor- und Nachteile sehe, habe ich es objektiv gelassen.
      Danke für dein Interesse und dein Kommentar :)

      Löschen
  3. Richtig toller Post!! :) Warst du so nah an den Kandidaten dran oder hattest du ein Teleobjektiv?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bei beiden das gleiche Objektiv benutzt, welches bis 200 mm geht.
      Anhand der Fotos kann man auf jeden Fall erkennen wie nah ich den Politikern kommen konnte. Merkel war um die 50m entfernt und Schulz nur 2m :D

      Löschen
  4. Also Politikverdrossenheit gibt es in meinem Freundeskreis auch nicht, glaube ich. Mit denen kann ich alles diskutieren und sie sind sowohl informiert als auch offen für Diskussionen.

    Ich muss sagen, wenn ich jetzt spontan an Politik denke, überkommt mich nur noch Angst. Angst vor den Wahlen, Angst, dass Deutschlang der AfD zum Opfer fällt, weil die ihre Anhänger eher zum Wählen motiviert als die ganzen mit sympathischeren Pareien ihre Wähler. Nicht, dass bei uns irgendwann auch eine Art Trump an die Macht kommt...

    Deine Gegenüberstellung von Merkel und Schulz war für mich sehr interessant zu lesen.
    Ich vermute mal, dass Merkel besser mit kritischen Stimmen umgehen kann, weil sie schon sehr viel Erfahrungen mit sowas sammeln konnte und auch musste.
    Dass ihre Art locker und nahezu witzig ist, würde ich gern irgendwann auch mal live erleben. Die Zitate von ihr sind rührend und ich finde, mit Kindergärten, Schule und Ausbildung hat sie wichtige Tehemen aufgegriffen, da große Teile der Bevölkerung davon betroffen sind (Kinder, Schüler, Azubis, Studenten, Eltern, vielleicht auch Großeltern und Vereine, die Dank G8 weniger Mitglieder haben zum Beispiel)

    Von ähnlichen politischen Veranstaltungen habe ich noch nie gehört... Ich bekomme immer nur Werbegeschenke und Flyer während der heißen Wahlkampfphase in die Hand gedrückt. Das finde ich echt schade, denn ich hätte gern mehr politischen Input.

    Applaus gegen den Hass - das ist eine schöne Sache. Hoffentlich können wir uns nach der Wahl im September auch applaudieren, weil wir den Hass nicht mächtig haben werden lasse!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr cool, dass deine Freunde auch politisch interessiert sind! In der Schule habe ich viel zu oft mitbekommen wie kein Jugendlicher etwas darüber wusste.

      Die Angst vor der AfD kann man dir vielleicht etwas nehmen. Die Größe der Partei scheint riesig, weil sie von den Medien soviel thematisiert wird, aber eigentlich kriegt sie nur 7 % (NRW), was gerade knapp an der 5% Hürde vorbei ist. Und es war ja schon mehrfach der Fall, dass man dachte die Partei löscht sich selber aus. Also aufmerksam sein, aber trotzdem kann man die Ruhe bewahren :)

      Wirklich ärgerlich, dass für diese Veranstaltungen keine gute Werbung gemacht wird! Wie kann man dem Bürger da noch vorwerfen, dass er sich nicht mit Politik auseinandersetzt.

      Löschen
  5. Ich freue mich immer, wenn ich lese, dass man sich für Politik interessiert. Ich studiere ja Politikwissenschaften und Soziologie und somit setze ich mich natürlich jeden Tag damit auseinander. Mit meinen Kommilitonen diskutiere ich ständig über politiche Meldungen, aber auch der Rest meines Freundeskreises ist politisch interessiert und hat da auch einen eigenen Standpunkt.

    Was die politischen Veranstaltungen anbelangt sieht es bei uns aber schlecht aus. Ich liebe auf dem Land in einem kleinen Dorf und da findet sowas nicht statt. Leider. Würde mich freuen, wenn wir Merkel oder Schulz auch mal hier zu Gesicht bekommen, denn spannend finde ich diese Veranstaltungen auch.

    AntwortenLöschen
  6. Wuhu! Ich freue mich gerade darüber, dass du mir einen Kommentar geschrieben hast. Ich bin nämlich eine "stille" Leserin deines Blogs. Vor allen Dingen lese ich die Posts über dein Studium. Es ist einfach perfekt! Leider gibt es bei mir in der Nähe nicht den gleichen Studiengang. Aber ähnliche Alternativen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören ;). Zoey Deutch sehe ich auch gerne und finde, dass sie eine tolle Schauspielerin ist. Von "Du neben mir" habe ich auch schon viel gehört, das Buch aber auch noch nicht gelesen.

      Aww Dankeschön, dass freut mich zu hören ;). Stimmt, die Kombi Soziologie und Politik in einem ist wirklich außergewöhnlich und so nur in Würzburg vorhanden, aber in anderen Unis kannst du beide Studengänge auch kombinieren, dann halt als Nebenfach, Nebenfach oder Haupt- und Nebenfach. Würde auch gehen. Welche Alternativen gibt es denn bei dir? Ich freue mich ja sehr, dass du dich für meinen Studiengang interessierst.

      Löschen
  7. Ich finde es generell, gerade in diesen Zeiten, wichtig, dass man sich wieder mehr für Politik interessiert und eine Meinung hat. Nachgelabertes Stammtischgeschwätz gibt es schon zur Genüge...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du vollkommen recht :)

      Löschen
  8. wie auch alle anderen hier, finde ich es super, dass du solche themen aufgreifst und darüber berichtest. wir hier in deutschland sollten uns allgemein mehr damit beschäftigen und nicht erst wenn wahlen anstehen. finde die zusammensetzung auch super, war richtig interessant zu lesen!
    ich wünsche dir noch einen schönen tag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass dir der Post gefallen hat! :)) Dein Interesse ist wirklich toll!

      Löschen
  9. Super, dass du das Thema aufgreifst! Ich habe manchmal das Gefühl, es gibt ein unausgesprochenes Verbot, sich als Blogger über Politik zu äussern, dabei finde ich es wahnsinnig wichtig, sich ein Bild zum machen, anders kann man schliesslich als Wähler gar keine Entscheidungen treffen und auch einen Meinungsaustausch, egal ob online oder face-to-face, finde ich wichtig, so lange er eben sachlich ist :)

    Liebst, Lea.

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es so klasse, dass Du darüber berichtest. Ich verstehe die Menschen, welche das politische Geschehen nicht interessiert auch gar nicht. Es ist so wichtig.

    Neri

    AntwortenLöschen
  11. Ein toller und interessanter Beitrag!

    Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischauen würdest!
    Ich wünsche dir einen angenehmen Tag, Marie | http://marieceliine.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Dein Beitrag hat es auch in meine monatlichen Lieblingsklicks geschafft :)

    AntwortenLöschen